Neusser Parkinson Gruppe zoomt – neue digitale Wege in der Selbsthilfe

Wie das Vereinsleben, sind auch die Aktivitäten der Selbsthilfegruppen seit Beginn der Corona Pandemie nahezu zum Erliegen gekommen. Die Parkinson Gruppe in Neuss beschreitet deshalb mit „Zoom“ Videokonferenzen neue digitale Wege. So kann der Austausch der mit anderen Betroffenen zumindest im eingeschränkten Umfang stattfinden. Auch das Jahresprogramm 2021 wurde auf die Kontaktbeschränkungen abgestimmt.

Parkinson wirkt sich auf den ganzen Körper und damit auf das ganze Leben aus. Mit dieser Krankheit alleine fertig zu werden, ist sehr schwer. Der Gedankenaustausch mit anderen Betroffenen ist für an Parkinson Erkrankte und auch für ihre Partner immens wichtig. Er sorgt für mehr Information und Verständnis und hilft, unsere Lebensqualität zu verbessern. Damit der Austausch auch während der Pandemie endlich wieder stattfinden kann, nutzt die Neusser Gruppe nun seit einigen Wochen die Videokonferenz Software „Zoom“ für virtuelle Begegnungen.

Es ersetzt natürlich nicht das persönliche Treffen, aber so können wir wenigstens mit Sichtkontakt reden und verlieren uns nicht völlig aus den Augen. Die technischen Voraussetzungen für die digitalen Treffen sind ein mobiles Endgerät wie Laptop, Tablet oder Smartphone oder ein klassischer Computer mit Webcam sowie die kostenlose Videokonferenz Software „Zoom“. Besprochen werden die unterschiedlichsten Themen und Probleme, die die Mitglieder und ihre Angehörigen gerade beschäftigen.

Wir hoffen, dass wir bald wieder mit dem Reha-Sport beginnen können, wenn nicht drinnen, so wenigstens draußen. Zu den weiteren Aktivitäten, die für 2021 in kleinen Gruppen und mit gebotenem Abstand geplant sind, gehören Nordic Walken, Radfahren, Spazierengehen, Dart und Billard spielen sowie Kognitives Training. Sobald es die Corona Regeln wieder zulassen, soll es losgehen. Bis dahin trifft sich die Neusser Parkinson Gruppe beim virtuellen Stammtisch, bzw. via Videokonferenz.

117 Views
Share:

Author: Egon Negele

Buchautor und Leiter der Parkinson Regionalgruppe Neuss gibt in seinem Blog interessante Neuigkeiten weiter und berichtet von alltäglichen und besonderen Herausforderungen mit der Krankheit Parkinson – wie er sie meistert oder lernen muss, sich neu auszurichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.